Aktuelles aus 2010

13. Dezember 2010 - Weihnachtsfeier der Herz-Kreislauf-Gruppe

Am 13. Dezember trafen sich um 14.00 Uhr, 37 Teilnehmer an der Gemeindehalle zur Abfahrt mit dem Bus nach Görwihl, zur Besichtigung des dortigen Heimatmuseum Hotzenwald mit dem Rektor i.R. Paul Eisenbeis. Anschließend ging es weiter in das Gasthaus Löwen in Tiefenstein zur Weihnachtsfeier.

Der Präsident der Herz-Kreislauf-Gruppe Heinz-Walter Kistler begrüßte die Teilnehmer und hielt die Laudatio über das abgelaufene Jahr. Der Trainer Udo Gabele hielt einen Rückblick über das sportliche Jahr 2010. Klaus R. wurde für die perfekte Organisation der Weihnachtsfeier gedankt. Für die Trainertätigkeit erhielt Udo unter herzlichem Beifall ein Geschenk von Klaus R. überreicht. Wie in jedem Jahr hielt Elli R. viele Begebenheiten in Gedichtsform fest. Elli, danke für deine Arbeit.
Nach einem guten Essen mit Getränken und vielen guten Gesprächen, ging es um 19.00 Uhr nach einem
perfekten Tag nach Dogern zurück.
 
Text: Udo Gabele / Bild: Joachim K.

04. Dezember 2010 - Turnverein erhält Gütesiegel

Ein weiteres Mal das Gütesiegel „Pluspunkt Gesundheit“ erhielt vor kurzem der Turnverein Dogern. Diese Auszeichnung, die für zwei Jahre gilt, vergeben der Deutsche Sportbund, der Deutsche Turnerbund, der Deutsche Schwimmverband und die Bundesärztekammer an solche Vereine, die mit qualitativ hochwertigen, gesundheitsfördernden sportlichen Angeboten aufwarten. Die Übergabe des Gütesiegels in Dogern nahm Verena Kimmel, Fachbereichsleiterin für Gesundheit im Markgräfler-Hochrhein-Turngau, vor. Für den Turnverein nahm Monika K. die Urkunde entgegen.
Eng verknüpft ist die Vergabe mit der Qualifikation der Übungsleiterin oder des Übungsleiters. Voraussetzung ist der Erwerb der sogenannten P-Lizenz („P“ für „Prävention“), die in Fortbildungslehrgängen alle zwei Jahre nachzuweisen ist.
In Dogern war es im vorliegenden Fall Silvia Eckert, die dem Verein durch die Teilnahme an Lehrgängen die Lizenz für den Fachbereich „Rückenfit“ erwarb. Neben ihr gibt es im Verein mit Verena Kimmel und Udo Gabele zwei weitere Übungsleiter, die über die P-Lizenz verfügen.

 

Text/Bild: Alfred L.

26. November 2010 - Verleihung Sportabzeichen

Wie jedes Jahr wurde zum Abschluß der Sommersaison das Training zum diesjährigen Sportabzeichen mit einer Leistungsprüfung in den verschiedenen Disziplinen Laufen, Springen, Stossen und Schwimmen beendet.
In einer Feierstunde erhielten nun die erfolgreichen Teilnehmer ihre Beurkundung des Deutschen Sportbundes überreicht. Insgesamt erhielten 29 Schüler und 23 Erwachsene diese sportliche Auszeichnung für ihre vorbildlichen Leistungen.
Verliehen wurde das Sportabzeichen in Bronce, Silber und Gold. Der Rang der Auszeichnung richtet sich nach der Anzahl der bisherigen, erfolgreichen Teilnahmen des Sportlers. Bronze wird nach erstmaliger, Silber nach 3-maliger und Gold nach mindestens 5-maliger erfolgreicher Prüfung verliehen.
So gab es: 22x Bronze, 12x Silber und 18x Gold


Der besondere Dank galt den engagierten, ehrenamtlichen Helfern dieser jährlichen Veranstaltung.

 

Text: Irmgard S. und Ulf D. / Bilder: Edith R.

17. November 2010 - Schweißbund - Die Sportsfreundschaft zwischen den Männern von Leibstadt und Dogern

Unter dem Motto "Schweißbund" sind die Männer der beiden Turnvereine Dogern und Leibstadt seit 1986 in Freundschaft verbunden. In regelmäßigen Abständen treffen sie sich zu gemeinsamen Übungsabenden, einmal diesseits, einmal jenseits des Rheins. In diesem Jahr konnte der Dogerner Übungsleiter Udo Gabele (vordere Reihe stehend) die Schweizer Gäste in Dogern begrüßen.

 

Text/Bilder: Alfred L.

30. Oktober 2010 - Laufabzeichen des deutschen Leichtathletikverbands

14 Läuferinnen und Läufer und 24 Anhänger des Walking- und Nordic-Walking-Sports legten unter der Regie von Udo Gabele vom Turnverein Dogern das Laufabzeichen des Deutschen Leichtathletikverbandes ab. Zu bewältigen war eine 60- oder 120-minütige Strecke quer durch den Dogerner Wald. Zu Erinnerung an das langjährige, vor 17 Jahren verstorbene Lauftreffmitglied Josef Ebner heißt die  Veranstaltung "Josef-Ebner-Gedächtnislauf".

 

60 Minuten liefen: Elli B., Friederike B., Helga D., Ulf D., Udo Gabele, Hans-Jörg K., Irmgard S., Markus U., Bärbel W. und Regina Z..

 

120 Minuten Laufen bewältigten: Elli B., Jörg E., Udo Gabele, Egon G., Hans-Jörg K., Rudolf K., Jürgen R., Markus U. und Regina Z.
 
Das Laufabzeichen für 60 Minuten Walking / Nordic Walking erwarben: Anita D., Ursula E., Frank E., Siegfried G., Udo Gabele, Marga H., Monika K., Peter K., Irmgard K., Christel K., Christa L., Manfred L., Elli R., Klaus R., Peter S., Gerbert S., Ulrike S., Yvonne S., Meinrad S., Rosa S., Udo S., Albert S., Beate Z., Reno Z., Brigitte Z. und Lothar Z..

 

120 Minuten Walking / Nordic Walking: Siegfried G., Christel H., Herbert K., Gerbert S., Rosa S., Meinrad S. und Reno Z.. Der besondere Dank Udo Gabeles galt Roland W., der unterwegs eine Teestation bediente.

 

Text/Bild: Alfred L.

18. September 2010 - Von Dogern in den Hotzenwald und zurück

Um 8 Uhr war Treffpunkt der Männerturngruppe des TV am Bahnhof in Dogern. Mit dem Zug fuhren wir nach Bad Säckingen, wo unser Michael erst einmal einen Apéro aus seinem Rucksack zauberte, bevor es mit dem Bus kreuz und quer durch den schönen Hotzenwald nach Lochhäuser ging. In der Biologischen Station im Haus Murgquelle erfuhren wir durch den Biologen Mathias Küster wie sich die Flora und Fauna des Hotzenwaldes  von der Eiszeit bis heute verändert hat. Im Anschluss wanderten wir dann unter sachkundiger Führung über Teile des 7-Moore bzw. Engländerwegs nach Unteribach. Hier wartete ein rustikales Mittagessen in einer urtypischen, gemütlichen Dorfgaststätte auf uns. Mit vollem Bauch machten wir uns auf die zweite Etappe, vorbei am Klosterweiher und über einen Teil des Schlüchtensteig nach St. Blasien. Dieser letzte Abschnitt hatte es in sich, da auf fast allen Schildern unser Zielort mit mal mehr oder weniger Kilometern angegeben war. Es führen halt nicht nur alle Wege nach Rom sondern auch nach St. Blasien. Von dort aus ging es mit dem Bus wieder zurück nach Dogern, wo wir bei einem Abschlusshock im Hirschen den von Michael super geplanten Ausflugstag gemütlich haben ausklingen lassen.  

Text: Ralf N. / Bilder: Ulf D.

21. August 2010 - DoKiSo beim Turnverein

Auch dieses Jahr beteiligte sich der Turnverein bei dem nun jährlich stattfindenden Dogerner Kinder Sommer (DoKiSo) mit einem Sportprogramm in der Gemeindehalle.

 

Text: Ulf D. / Bild: Alfred L.

04. August 2010 - Sektempfang der Walkerinnen

Die Walking Gruppe des Turnverein wanderte unter der Leitung von Verena K. zum Äulemer Kreuz.

Dort steht die Flagge von Mit-Walkerin Ruth R., die bei dieser Gelegenheit mit Sekt und Gebäck eingeweiht wurde.

 

Text/Bilder: Ruth R.

02. August 2010 - Sommerabschlusswanderung Herz-Kreislaufgruppe

Die Herz-Kreislaufgruppe mit Trainer Udo Gabele führte vor den Sommerferien ihre Abschlusswanderung zum Handwerkervesper nach Birkingen zum Sommerfest der Birkinger Salpeterer durch.

Trotz Regenwetter haben 22 Teilnehmer teilgenommen.

 

Nachdem Handwerkervesper hatte Sportsfreund Herbert K., die Teilnehmer zu sich nach Hause zu einem Absacker - Schnapsprobe – eingeladen. Ein wunderbarer Abschluss. Herbert, Dankeschön. Dann hatte plötzlich einer die Schnapsidee, wir könnten uns doch morgen Früh zum Frühstück wieder treffen. Manfred und Christa L. sagten spontan, dass machen wir bei uns zu Hause. Alle brachten etwas zum Sektfrühstück mit. Von 9.00 bis 11.00 Uhr haben alle das Frühstück im schmucken Heim unserer Sportkameraden genossen. Anschließend gingen alle glücklich und zufrieden nach Hause.

 

Text: Udo Gabele / Bilder: unbekannt

24. Juli 2010 - Zertifikat für Rückentrainerin Siliva

Ein Zertifikat der Akademie des deutschen Turnerbundes über die Teilnahme an der 25 Lerneinheiten umfassenden Weiterbildung zur "DTB-Rückentrainerin" an der Sportschule Steinbach hat Silvia E. als Übungsleiterin bekommen. Zu den Gratulanten zählten auch die von ihr trainierten Turnerfrauen.

 

Text/Bild: Alfred L.

14. Juli 2010 - 25 Jahre Mitglied im Turnverein

Seit 25 Jahren ist Siegfried Eckebrecht aktives Mitglied beim Turnverein Dogern. Obwohl er seit 15 Jahren in Kiel lebt, hat er dem Verein die Treue gehalten, und es war für ihn selbstverständlich, während seines Urlaubs am Hochrhein an Udo's Turnstunden teilzunehmen.
Die Urkunde und ein Präsent wurden von Udo Gabele überreicht.

 

Text/Bild: Alfred L.

27. Juni 2010 - 30 Jahre Lauftreff Dogern

Sein 30-jähriges Bestehen feierte der Lauftreff Dogern, eine Abteilung des Turnvereins.

Im Mittelpunkt standen eine Fülle von Lobes- und Dankesworten für den Übungsleiter Udo Gabele (71), der die Einrichtung vor drei Jahrzehnten ins Leben gerufen hatte und ihr nach wie vor als sportlicher Leiter vorsteht.

Ein T-Shirt mit der Aufschrift "Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Udo läuft", übergaben Gerda M. und Ulf D. von der Vorstandschaft des Turnvereins, und namens der Lauftreff-Teilnehmer wartete Ulla E. mit einem Wellnesspaket auf. Für große Heiterkeit sorgte ein Sketch, den Bärbel W. und Wolfgang K. in Szene setzten. Mit der Uraufführung einer neuen "Lauftreffhymne" überraschten Gabi F. und Bärbel W.. Nach der Melodie "Theo, wir fahr'n nach Lodz", sangen sie aus vollen Kehle "Udo, mir wenn in Wald, wenn walke, laufe und au lache, un zwüschedurch Gymnastik mache." Einen Film aus dem Jahre 1984 präsentierte Lothar Z. und die Glückwünsche der Gemeinde schließlich überbrachte Bürgermeister-Stellvertreter Heinz Jockers.

 

Text: Alfred L. Bilder: verschiedene

26. Juni 2010 - 30 Jahre Lauftreff Dogern - Interview mit "Lauftreffchef" Udo Gabele

 

Am Sonntag, 27.06 feierte der Lauftreff Dogern sein 30-jähriges Bestehen. Dazu gab es ein Interview mit Udo Gabele (71), Gründer und noch immer sportlicher Leiter der Gruppe.

 

Wie kam es vor 30 Jahren zur Gründung des Lauftreffs?
Die Gründung erfolgte mit Unterstützung der AOK als Abteilung des Turnvereins. Damals war Laufen noch nicht selbstverständlich. Wir wurden oft als "Exoten" belächelt, wenn wir bei Wind und Wetter durch den Wald joggten. Doch unsere Kritiker wurden bald eines besseren belehrt.

 

Sie selbst stehen der Gruppe seit der Gründung als Leiter vor. Wie motivieren Sie sich selbst und auch Ihre Leute selbst nach einer solch langen Zeit?

Die Motivation ergibt sich aus der Sache selbst. Laufen ist für uns wie eine Droge. Es hält uns körperlich fit und trägt zum seelischen Wohlbefinden bei.

 

Der Dogerner Lauftreff hat längst eine überörtliche Bedeutung erlangt. Worin liegt die Besonderheit?
Unser Lauftreff ist kein Renntreff, ob wohl auch Leistung für manche unserer Freizeitsportler kein Tabu ist. Jeder beteiligt sich nach dem ihm möglichen. Wir laufen das ganze Jahr über jeden Sonntagmorgen, unabhängig vom jeweiligen Wetter. Schlechtes Wetter gibt es eh nicht, allenfalls schlechte Kleidung. Gymnastik und Streching sind feste Bestandteile unseres Bewegungsprogramms. Der Höhepunkt in jedem Jahr ist die Abnahme des Laufabzeichens des Deutschen Leichtathletikverbandes. Dieser hat uns schon wiederholt mit dem Gütesiegel "sehr gut" ausgezeichnet. Seit 2003 betreiben wir auch Nordic Walking.

Ihr Anliegen ist nicht nur der sportliche Aspekt, sondern auch die Pflege des Zusammenhalts.
Die Gemeinschaft liegt mir sehr am Herzen. Gemeinsames Feiern fördert die Kameradschaft.

 
Text/Bild: Alfred, L.

26. Juni 2010 - Ausflug der Turnerinnen nach Binningen im Hegau

Am 26.6. unternahmen die TV-Frauen von Dogern einen Ausflug nach Binningen im Hegau.

Der erste Programmpunkt war die Besichtigung des Kräutergartens "Syringo". Dabei konnten viele Pflanzen nicht nur angeschaut sondern auch beschnuppert werden. Dabei reichten die Geschmacksnuancen von "Schokogeschmack" bis "stinkendem Heringssalat".
Es folgte eine Wanderung auf den Hohenstoffel, wo die Frauen in einem Bauernhof aus dem 17. Jahrhundert, der auch im 21. Jahrhundert noch ohne Strom auskommt, mit einem Vesper verwöhnt wurden.

Dieser von der Sonne verwöhnte Ausflug endete gegen 20.00 Uhr in Dogern, wo es noch einen Abschlusshock gab.

 

Text: Inge F. / Bilder: Henrike W.

24. Juni 2010 - Besuch der Tiengener Ölmühle durch Herz-Kreislauf-Gruppe

Am 24.06.10 besichtigte die Herz-Kreislauf-Gruppe die Ölmühle in Tiengen.
Mit dem Zug fuhren 25 Teilnehmer nach Tiengen. Dort wurden sie von Kurt B. empfangen. Kurt, auch ein Sportskamerad der Herz-Kreislauf-Gruppe führte die Teilnehmer durch die Ölmühle.
Es war eine sehr interessante, lehrreiche Führung mit Herzblut von Kurt durchgeführt. Alle Teilnehmer waren begeistert. Nach der Führung gab es in der Zunftstube, Butterbrezel und diverse Getränke.
Udo bedankte sich im Namen der Gruppe bei Kurt und überreichte ihm ein Geschenk.

 

Text: Udo Gabele / Bild: Benda

06. Juni 2010 - Dorfmeisterschaft des Musikverein Dogern

Zu seinem 110-jährigen Vereinsjubiläum lud der Musikverein Dogern zu einer Dorfmeisterschaft der Vereine und lokalen Unternehmen ein.
Ein vierer Team hatte jeweils die Aufgaben des Flaschenangelns, des Dartwerfens, des Kuheutermelkens an einem Gummiersatz und des Räderummontierens an einem Autowrack zu absolvieren. Die Schnellsten und Besten gewannen.
Der Turnverein erhielt das Privileg mit 3 Teams teilzunehmen. Dies waren je ein Team der Männergruppe, der Übungsleiter und der Vorstandschaft.
Das Männerteam mit seinem Übungsleiter belegte bei 11 teilnehmenden Gruppen in der Gesamtauswertung erfolgreich den dritten Platz und gewann somit stolz eine Speckschwarte.

 

Text/Bilder: Ulf D.

13.-16. Mai 2010 - Staffellauf nach Le Grand-Lemps

Der Freundeskreis Dogern - Le Grand-Lemps organisierte einen Staffellauf von Dogern zur französischen Partnergemeinde Le Grand-Lemps in der Nähe von Grenoble. Unterstützung erfuhr hierbei der Freundeskreis vom Turnverein organisatorisch, finanziell und teilweise auch personell.
Ziel des Laufs war eine Wiederholung des bereits vor 20 Jahren erstmalig stattfindenden Staffellaufs und die Rückgabe eines "wandernden" Partnerschaftwimpels. Mit insgesamt 36 Walkern und Joggern, verteilt auf 4 Teamfahrzeuge wurde die 412km lange Strecke plangenau ohne größeren Schwierigkeiten und verletzungsfrei in nur 3 Tagen lückenlos zu Fuß gemeistert. Die teilweise anspruchsvolle Strecke führte überwiegend entlang idyllischer Fahrradwege und wenig befahrenen Straßen. Betreut wurden sie hierbei von 2 weiteren Fahrzeugen von Leitung und Küchenteam. Die Besonderheit bei diesem 52-stündigenStaffellauf
war der unterbrechnungsfreie Lauf, das heißt es befanden sich ständig 2 Teammitglieder auf den Beinen.
Am Abend des Einlaufs in Le Grand-Lemps gab es einen offiziellen, großen Empfang mit Abendessen und Übergabe von

gesponserten und sehr willkommenen Bier der Waldhaus-Brauerei. Die Nächte verbrachten die Teilnehmer in Gastfamilien, die auch weitere Verköstigung bis Sonntagnachmittag nach einem gemeinsamen Boulespiel übernahmen. Zurück ging es mit den Fahrzeugen auf dem schnellsten Weg.
Insgesamt war es planungstechnisch ein Meisterwerk vom Hauptorganisator Bernhard B. und für alle Beteiligten ein
interessantes Erlebnis.

 

Text: Ulf D. / Bilder: Alfred L.

 

Zeitungsartikel des Südkurier vom 22.05.2010

25. April 2010 - Eröffnung der Laufsaison

Mit über 50 Joggern und Walkern eröffnete Udo Gabele die 31. Laufsaison des Lauftreffs bei schönstem Wetter. Zahlreich vertreten waren diesmal Schüler der Theodor-Heuss-Schule Waldshut.
Die Teilnehmer erhielten am Schluß einen "Trimm-Taler".

 

Text: Ulf D. / Bild: Alfred L.

23. April 2010 - Landes-Ehrennadel für Udo Gabele

Udo Gabele wurde durch Bürgermeister M. Guthknecht mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg am Anfang der Turnvereinshauptversammlung für seine sportlichen Verdienste geehrt. Der Überraschungscoup durch den Ortsvorsteher gelang. Zur Ehrennadel gehörte auch eine vom Ministerpräsidenten Mappus persönlich unterzeichnete Urkunde.

Unser Udo wurde damit für sein jahrzehntelanges, ununterbrochenes, vorbildliches Engagement für den Sport als Gründer und Übungsleiter für verschiedene Abteilungen des Turnvereins und seine über 40-jährige Tätigkeit als Fußballtrainer geehrt.
Seine Übungsstunden sind seit jeher sehr abwechslungsreich und noch nie hatte eine seiner Stunden ein identisches Trainingsprogramm.

 

Text: Ulf D. / Bild: Alfred L.

 

Zeitungsartikel des Südkurier 27.04.2010

23. April 2010 - Hauptversammlung des TV Dogern

Zur alle 2 Jahre stattfindenden Hauptversammlung konnte unsere Vorsitzende Gerda Metzger 71 Aktiv- und Passivmitglieder im Dogerner Gasthof Hirschen begrüßen.
Nach der Begrüßung von Ehrenvorsitzenden, -mitliedern, dem Bürgermeister und Gemeinderäten stellte der Vostand seine verschiednen Tätigkeiten anhand von einigen Beispielen dar. Es folgten die Berichte von Schriftführerin, der Vorsitzenden Sport und des Kassieres. Der Kassierer wurde einstimmig nach einem Bericht der Kassenprüfer entlastet.

 

Nach weiteren Berichten aus den Abteilungen des Turnvereins folgten die Neuwahlen des Vorstands. Bestätigt wurden als
1. Vorsitzende: Gerda Metzger
Schriftführerin: Monika Karle
Kassierer: Hubert Gutmann
Neu gewählt wurden als
2. Vorsitzender: Ulf Dühmke als Nachfolger von Inge Felbek
Vorstand Sport: Renate Wiedmer als Nachfolgerin von Silke Basler

 

Bereits vor der Hauptversammlung wurden die Vertreter der unterschiedlichen Abteilungen von deren Teilnehmern gewählt wie folgt:
Vertreterin der Frauengruppen: Henrike Wacker und Edith Rupp als Nachfolgerinnen von

Johanna Eckert, Monika Schlageter und Vroni Schäfer
Vertreter Männer: Michael Wiedemer als Nachfolger von Ulf Dühmke
Vertreterin Außengruppen: Friederike Ballnus
Vertreter Herz-Kreislauf-Gruppe: Heinz-Walter Kistler
Vertreterin der Übungsleiter: Silvia Eckert
Vertreterin Kinder und Jugend: Sieglinde Ebner als Nachfolgerin von Renate Wiedemer

 

Nach einem Dank an die ausscheidenen Funktionsträger durch die Vorsitzende wurde ein Antrag zur Anpassung der Seniorenbeiträge zur Vereinfachung der Kassierertätigkeit von der Mitgliederversammlung bestätigt.

 

Es folgten die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft mit Überreichung einer Urkunde für

40-jährige Jubiläum:
Traudl W. und Helga W. (beide nicht anwesend)

 

25-jährige Jubiläum:
Irmgard E., Karin G., Anneliese M., Ursula S., Priska K., Marianne P., Ulrike G., Werner W., Siegfried E., Wolfgang K., Marcus B.


Nach einem Ausblick auf anstehenden Termine des Vereins, einem Bericht des bevorstehenden Staffellaufs zur Dogerner Partnergemeinde Les Grand Lemps richtete Udo Gabele Dankesworte an mehrere Funktionsträger der Gemeinschaft.

Die Hauptversammlung endete mit einer Bildershow von Henrike Wacker über die letzten 2 Jahre gegen 22:00 Uhr und ging in ein gemütliches Zusammensein über.

 

 

Kurzfassung des Protokolls von Ulf D.

im Januar 2010 - „SEHR GUT“ für Lauftreff Dogern - Zertifikat des DLV

Im Januar erhielt der Lauftreff Dogern mit seiner Lauf- und Walkinggruppe unter Leitung von Trainer Udo Gabele das Zertifikat „SEHR GUT“ des Deutschen Leichtathletik-Verbands für weitere 3 Jahre verliehen. Das Zertifikat ist eine besondere Qualitätsauszeichnung aufgrund von Trainerfortbildung und verschiedenen Angebotsmerkmalen.

 

Link zum Zeitungsartikel des Südkurier vom 19.02.2010.

 

Bilder: Alfred L.

Fasnachtsumzug in Dogern

Zahlreiche Mitglieder des Turnvereins nahmen am diesjährigen Fasnachtsumzug als Hockeyspieler teil. Mit Schrubber als Schläger und mit dem Fahrradhelm als Kopfschutz war man bestens für das närrische Treiben gerüstet.

 

Text/Bilder: Ulf D.

Zeitungsbericht über die Männerturngruppe im Anzeiger Hochrhein

Die Teilnehmer von Udo’s Männerturngruppe wurden positiv überrascht durch einen Pressebesuch des Anzeiger Hochrhein. Der Redaktionsmitarbeiter der kostenlosen, regionalen Wochenzeitung erschien ausgerüstet mit Kamera und Notizblock pünktlich, kurz nach Beginn unseres Übungsprogramms. Nach umfangreichen Notizen und einigen Fotos verließ uns Herr Freudenthal wieder, wobei ihn belustigte Kommentare einiger Teilnehmer an den Übungen teilzunehmen nicht aus der Ruhe brachten. Das Angebot unseres Übungsleiters Udo aktiv mitzumachen lehnte er dabei ebenfalls dankend ab.

 

Erfreut lasen wir bereits in der übernächsten Ausgabe Anfang Februar einen interessanten Artikel gleich auf der ersten Seite als Aufmacher der Regionalzeitung. Reaktionen aus der hiesigen Leserschaft ließen dann auch nicht lange auf sich warten und erste Teilnehmerinteressierte nahmen bereits am Erscheinungstag mit unserem Übungsleiter Kontakt auf. Vielleicht haben wir bereits in Kürze Neuzugänge auf Grund des Artikels.

 

Text: Ulf D.

 

Mit freundlicher Unterstützung der Redaktion des Anzeiger Hochrhein folgend der Artikel als PDF-Datei. Zeitungsartikel als PDF downloaden