Aktuelles aus 2009

16. Dezember 2009 - Männer Weihnachtsfeier mit Jahresrückblick

Anstatt der letzten Turnstunde 2009 fand, wie bereits die letzten Jahre die Weihnachtsfeier im Landgasthof Hirschen in Birndorf statt.
Die rund 1-stündige Wanderung von Dogern nach Birndorf stieß wieder auf reges Interesse. Auf dem Anstieg durch den nächtlichen, verschneiten Dogerner Wald, für alle Fälle ausgerüstet mit Taschenlampen, kamen wir unerwartet, trotz fundierter Ortskenntnisse etwas vom Weg ab. Hier führte wohl die buchstäbliche Redseligkeit in der Führungsgruppe zu einer leichten Ablenkung. Nach einem Zwischenstop mit Anis-Springerle und Schnaps erreichten wir schon bald guten Mutes das warme Gasthaus.
Gestärkt nach einem guten Essen ermunterte uns Michael W. mit einer besinnlichen Weihnachtsgeschichte bevor unser Meinrad wieder einen perfekt zusammengestellten und musikalisch untermalten Jahresrückblick zum Besten gab. Den Funktionsträgern der Männergruppe wurde für die aufgewendete Freizeit und unserem Meinrad für den anspruchsvollen Jahresrückblick mit einer kleinen Anerkennung gedankt. Nach einer kurzen Jahresvorschau für 2010 durch Ulf präsentierte unser Freizeitschauspieler Michael K. eine amüsante, bayrische Geschichte. Zum Abschluss fasste unser Udo das vergangene Jahr kurz zusammen und erwähnte lobend die aktivsten Teilnehmer der Übungsstunden.
Da wenige Tage zuvor zwei anwesende Turner ihren Geburtstag hatten, gab es nach einem kräftigem, rund 30-kehligen Geburtstagsständchen, noch eine spendable Runde Glas Sekt sowie eine spontane Einladung zum Nachfeiern im Privathaus im neuen Jahr.
Während der ersten Morgenstunde machte sich die Gruppe wieder mehrheitlich zu Fuß auf dem Rückweg nach Dogern auf teilweise glatten, vereistem Weg. Auf halber Strecke wurden wir zunächst überrascht durch den einladenden Duft von Glühwein und schließlich zusätzlich verwöhnt mit leckeren Nußecken, beides überreicht durch den Hirschenwirt. Unterwegs hatte sich unsere Gruppe etwas auseinandergezogen, weshalb wir fast noch ein paar Turner verloren hätten. Etwas müde aber gesund und komplett erreichten wir wieder unseren Ausgangspunkt Siedlerheim.
Wenn auch schon Tradition, ist diese Weihnachtswanderung doch immer wieder ein Highlight.

 

Weitere Bilder siehe bitte in der Bildergalerie.

 

Text und Bilder Ulf D.

08. Dezember 2009 - Pluspunkt Gesundheit

Zum wiederholten Male wurde Silvia Eckert für den Turnverein mit dem Pluspunkt Gesundheit ausgezeichtnet. Die Urkunde wurde ihr verliehen von Verena Kimmel, Fachbereichsleiterin des Markgräfler Hochrhein Turngaus Bereich Gesundheitsport.

Die Vorsitzende Sport Silke Basler überbrachte die Glückwünsche des Vereins.

01. Dezember 2009 - 20 Jahre Sportabzeichenabnahme

20 Jahre lang hat Manni Scholz das Sportabzeichen betreut. Er nahm die Prüfungen in den verschiedenen Disziplinen ab, kümmerte sich um die Verwaltungsarbeit und gab die Abzeichen aus. Diese Arbeit möchte er nun abgeben. Für seine treue Arbeit dankte der Turnverein mit einem Präsent.

31. Oktober 2009 - Zweistunden Lauf

27 Läuferinnen und Läufer und 27 Anhänger des Wal-king- und Nordic-Walking-Sports legten unter der Regie von Udo Gabele vom Turnverein Dogern das Laufabzeichen des Deutschen Leichtathletikverbandes ab. Zu bewältigen war eine 60- oder 120-minütige Strecke quer durch den Dogerner Wald. Zu Erinnerung an das langjährige, vor 16 Jahren verstorbene Lauftreffmitglied Josef Ebner heißt die Veranstaltung "Josef-Ebner-Gedächtnislauf".

Hierbei konnte das Laufabzeichen für 60 und 120 Minuten erworben werden.


60 Minuten liefen: Elli B., Friederike B., Helga D., Ulf D., Gabi F., Udo Gabele, Irmgard S., Markus U., Hermann W., Bärbel W. und Regina Z..

 

120 Minuten Laufen bewältigten: Elli B., Ulf D., Michael D., Dirk F., Udo G., Claudia G., Sabine G., Egon G., Wolfgang K., Joachim K., Rudolf K., Edgar M., Silvio P., Evelyn P., Ulrich R., Anne S., Annette S., Olaf S., Markus U., Hermann W. und Michael W..

 

Das Laufabzeichen für 60 Minuten Walking / Nordic Walking erwarben: Anita D., Ursula E., Frank E., Siegfried G., Udo Gabele, Marga H., Irmgard K., Heinrich K., Christel K., Christa L., Manfred L., Elli R., Klaus R., Peter S., Ulrike S., Manfred S., Meinrad S., Rosa S., Udo S., Albert S., Bernhard W., Beate Z., Reno Z., Brigitte Z. und Lothar Z..

 

120 Minuten Walking / Nordic Walking: Anita D., Ursula E., Frank E., Siegfried G., Hubert G., Herbert K., Christel K., Elli R., Klaus R., Rosa S., Meinrad S., Peter S., Bernhard W. und Brigitte Z..

 

Text/Bild: Alfred L.

"Wir sind Allwetter-Freaks"

Redakteurin des "Hochrhein-Anzeiger" besucht Udo's Lauftreff.

 

Artikel als PDF

17. Oktober 2009 - 13 Wanderer trotzen dem Wetter

Trotz zunächst wenig erfreulichem Wetter nahmen 13 Erwachsene und 2 Kinder aus den verschiedenen Abteilungen des Turnvereins an der Vereinswanderung teil. Vorbei an der Bergkapelle in Erzingen führte der Weg über einen Bergrücken in Richtung Hallau mit herrlicher Sicht auf den Klettgau und Wilchingen. Mit jedem Schritt wurde das Wetter besser, sodass die Vesperpause bei Sonnenschein stattfinden konnte. Der Rückweg führte durch die Weinberge über Trasadingen nach Erzingen, wo bei einem gemütlichen Hock die Wanderung beendet wurde. 

10. Oktober 2009 - Ausflug der Frauengruppe

Mit zwei nostalgischen „Gelbfuessler-Bussen“ , gesteuert von Willi und Günther, fuhren wir um 07.30 Uhr vor der Halle in Dogern ab in Richtung Markgräflerland und Kaiserstuhl. 

Gut versorgt mit Sekt und Laugenstangen ging es nach einem kurzen Zwischenstopp in Badenweiler zur Kaffeerösterei Fredo nach Sulzberg. Wir wurden in die Geheimnisse des Kaffeeanbaus- und röstens eingewiesen und konnten uns dann von der Qualität des Kaffees und den Backkünsten von Frau Egle, der Frau des Busfahrers, überzeugen. 

Als nächstes stand der Kaiserstühler Winzerverein Oberrotweil auf dem Programm. Nach einem Mittagessen mit Live Musik ging es hinab in die Keller mit dem kostbaren Nass. Der Winzermeister erklärte uns viel über Qualitäts- Kabinett – Aus- und Spätleseweine… auch davon haben wir uns natürlich selbst mit einigen Probiergläsern überzeugen lassen. 

Der geplante Spaziergang durch die Weinberge wurde aufgrund des unbeständignen Wetters in eine Spazierfahrt umgewandelt. Weiter gings nach Breisach, wo wir in der kurzen Zeit nur das Münster besichtigen konnten. Die nächste Station hieß Bohrerhof in Feldkirch. Sehr imposant war hier die Kürbiswelt....Globus, Tiere und Figuren, alles aus Kübissen. Im Hofladen gabs dann auch noch Gelegenheit zum „lädele“. Zum Abschluß wartete die Straussi „Guts-Schänke“ in Müllheim mit Schäufele und Kartoffelsalat auf uns. In guter Sektlaune und Gesang fuhren wir um ca. 22.30 Uhr wieder in Dogern ein. 

05. Oktober 209 - Turnverein hat neuen Sportassistenten

Kurz vor den Sommerferien wurden an der Südbadischen Sportschule Steinbach 21 Sportassistenten ausgebildet. Wir freuen uns sehr, dass aus den Reihen der Helfer Manuel Eckert aus Dogern diese Ausbildung gemacht hat. Nach einer intensiven Woche inklusive Lehrprobe durfte er das begehrte Zertifikat in Empfang nehmen.
Es gratulieren der Verein und die Vorstandschaft. 

19. September 2009 - Jahresausflug der Männerabteilung zur Marienschlucht

Der diesjährige Ausflug hat die Turnermänner auf den Bodanrück am Bodensee geführt. ‘Reiseleiter’ Ulf D. hat uns 16 Teilnehmern eine interessante, abwechslungsreiche Tour bei hervorragendem Wetter organisiert.
Schon die Fahrt nach Konstanz mit der DB auf der Hochrheinstrecke war ein Erlebnis. Zum Glück fuhr der fast überfüllte IRE aber erst ab Schaffhausen wegen technischer Probleme nur noch mit halber Geschwindigkeit, sodass wir den ‘Seehas’ nach Konstanz in Radolfzell noch rechtzeitig erwischten.
Ein Zwischenfrühstück in Konstanz hat uns dann für die Beschwerden der Bahnfahrt entschädigt und gestärkt fuhren wir mit dem Bus nach Wallhausen weiter. Dort begann unsere Wanderung, die uns zunächst am südlichen Ufer des Überlinger Sees zur Marienschlucht führte. Bevor wir jedoch nach ca. 4 Kilometern Marsch in die Schlucht einstiegen, wurde eine erste Rast eingelegt. Diese diente aber eher, wie bei den Turnern zu erwarten, mit einem Ballspiel dem Training unseres Koordinations- und Reaktionsvermögens.
Der folgende Aufstieg durch die Marienschlucht, die durch einen Bach ca.100 m tief in den Grund gegraben wurde, war dann für trainierte Turner keine unlösbare Aufgabe. In der teilweise sehr engen Schlucht herrschte reger ‘Gegenverkehr’ und durch die dadurch notwendigen Wartepausen konnte niemand beim Treppensteigen außer Puste kommen. Oben angekommen führte uns der Weg auf dem Bodanrücken nach Liggeringen, wobei sich immer wieder schöne Ausblicke auf den Überlinger See eröffneten.
Unser Ziel in Liggeringen war das Mittagessen im ‘Adler’, wo sich Einige für Ihre erste Schlachtplatte der Saison entschieden. Gut gestärkt aber leicht verspätet ging es weiter zum Mindelsee, gelegen in einem Naturschutzgebiet bei Möggingen.
Geplant war die Umrundung des Sees, aber wegen der Verspätung wollten wir den See dann nur am nördlichen Ufer bewandern um den Zeitplan wieder aufzuholen. Wegen nicht ganz eindeutiger Beschilderung berieten wir uns mit einer gerade des Wegs daher kommenden Joggerin. Mit dem Ergebnis:
die Joggerin drehte um weil Sie dachte, sie sei falsch gelaufen und wir erwischten den See an seiner Südseite. Aber dieser Weg war dann auch sehr schön und an dessen Ende trafen wir dann auch ‘unsere Läuferin‘ wieder. Wir wussten dann alle, was der richtige Weg gewesen wäre.
Unsere neue Bekanntschaft machte dann noch ein Gruppenfoto, Huberts Schuhe bekamen eine Notreparatur und ein kurzer Fußmarsch nach Markelfingen folgte. In Markelfingen warteten wir bei herrlicher Spätsommersonne direkt um Ufer des Sees völlig entspannt auf den ‘Seehas‘, der uns nach Radolfzell bringen sollte. Nach einem weiteren kurzen Aufenthalt in Radolfzell am Ufer des Zeller Sees traten wir dann die Heimreise, wie gewohnt wieder im übervollen IRE gen Waldshut an, das wir fast pünktlich gegen 19.00 Uhr erreichten. Für die, die nach dem erlebnisreichen Tag noch nicht genug hatten, gab es als Krönung des Tages noch einen Abschlußhock im Biergarten des Landgasthofs Tröndle. Bleibt nur zu sagen: “Danke Ulf für die gute Organisation und Ihr, die Ihr nicht da gewesen seid, Ihr habt was verpasst!“

 

Weitere Bilder in der Bildergalerie.

 

Text Jürgen R., Bilder Jürgen R. und Ulf D.

05. August 2009 - Sommerabschlußfest in Waldshut mit Stadtführung

Aufgrund der in der Schulferienzeit geschlossen Gemeindehalle wurde die somit entfallene Sportstunde durch einen Sommerabschlußhock in Waldshut ersetzt.
Unser Klaus S. organisierte hierzu eine eindrucksvolle Stadtführung bei bestem Wetter und unerwartet großer Beteiligung der Männergruppe. Unser Weg begann hierfür sportlergerecht mit einer kurzen Wanderung von Dogern nach Waldshut. Die Führung startete mit dem Besuch des Oberen Tors und Aufstieg in den obersten Raum über schweißtreibende, fast endlos erscheinende schmale, steile Treppen und belohnte uns mit einer schönen Aussicht auf die Stadt. Zunächst gab es hier eine interessante Einführung zur Geschichte der Waldstadt mit anschließender Besichtigung einer alten Gefängniszelle. Wir durften im alten Ratsaal der Waldstadt die Plätze der Räte einnehmen und erhielten weitere geschichtliche Einsichten, denen wir stets gebannt lauschten. Danach folgte die Vorstellung verschiedener historischer Gebäude am heutigen Kino und der Kaiserstraße.
Zum Abschluss auf der Mauertrasse beim Spitalecktum mit einer herrlichen Aussicht auf den Rhein und dem angrenzenden Full durften wir uns an bereits vorbereitete Tischgarnituren über köstlich zubereitetes Grillgut mit Salaten und Getränken erfrischen. 
Insgesamt ein gelungener Sommerabschluß dank unseres Klaus S.

 

Weitere Bilder siehe bitte in der Bildergalerie.

Text und Bilder Ulf D.

05. Juli 2009 - Lauftreff-Grillfest

Zum alljährlich stattfindenden Lauftreff-Grillfest rief Udo Gabele seine Freunde von Joggern und Nordic-Walkern am 5. Juli 2009 zusammen. Vor 30 Jahren hat die Erfolgsgeschichte begonnen. Ausgelöst Durch Udo Gabele. Ohne den „Motor Udo“ wäre dieser Lauftreff undenkbar. Es ist beeindruckend mit welcher Motivation und Begeisterung alle Läufer und Walker sich wöchentlich im Dogerner Wald bewegen. Etwas gemütlicher ging es zu beim diesjährigen Grillfest, wo bei angenehm, sonnigem Wetter die mitgebrachten Salate, großzügig gesponsertes Grillgut und freie Getränke reichlich Absatz fanden. Das Ehepaar Winkler, Senioren der gleichnamigen, örtlichen Metzgerei, sorgte wieder vorbildlich für besten Grillschmaus.

 

Text Bernhard W.; Bilder Ulf D.

21. Juni 2009 - Fußballteam der Männer beim Grümpelturnier des SV-Dogern

Der Dogerner Fußballverein, SV-Dogern, organisierte zu seinem 60. Jubiläum ein Grümpelturnier für die Ortsvereine bei dem natürlich auch der Turnverein als mitgliederstärkster Verein nicht fehlen durfte. Unter den skeptischen Augen unseres Übungsleiters und erfahrenen Fußballtrainers Udo Gabele absolvierte eine Auswahl der Männergruppe ein kurzes aber erfolgreiches Training kurz vor dem Turnier. Mit der Unterstützung von 2 aktiven Fußballspielern kämpften die Turner mit einfachen Sportschuhen auf einem rutschigen, feuchten Rasen um jedes Tor. Am Ende war der vorletzte Platz gesichert und das Team erschöpft nach einem großen Spaß.

 

Bilder und Text: Ulf D.

18. Mai 2009 - Lauftrefferöffnung

Eine stattliche Gruppe von Walkern und Joggern traf sich am Sonntag bei strahlendem Sonneschein, um gemeinsam in die neue Saison zu starten. Udo Gabele Leiter des Lauftreffs begrüßte die Teilnehmer unter Beisein der Presse.
Der Lauftreff trifft sich jeden Sonntag um 9.00 Uhr am Hattelspielplatz bei jedem Wetter, um durch den Dogerner Wald zu laufen. Auch nach der Eröffnung sind Interessierte jederzeit willkommen. 
(Bilder A. Lins Text G.Metzger) 

05. Mai 2009 - Der TV hat einen neuen Übungsleiter!

Die Vorstandschaft freut sich sehr, dass Tim Wötzel seinen Übungsleiterschein erworben hat. (Das Bild zeigt ihn mit seiner Gruppe) Tim ist schon seit langem mit dem Verein verbunden. Schon als kleiner Junge war er beim Bubenturnen. Unvergessen sein Rolle als Mogli bei der Dschungelbuchaufführung 2003. Schon bald beteiligte sich Tim als Helfer in den Sportstunden. Mit 16 Jahren machte er bereits die Qualifikation zum Sportassistenten und engagierte sich im Verein. Nun hat er in der Sportschule Steinbach mit drei mal einer Woche Lehrgang eine intensive Vorbereitung für das Training von Kindern und Jugendlichen erhalten. Der Verein gratuliert ihm auf diese Weise ganz herzlich. 

27. April 2009 - Arbeitseinsatz Sportplatzpflege durch die Männerriege

Pünktlich waren die Männer im Arbeitseinsatz für die Erhaltung des Sportplatz. Bei kühlem Wetter und mit guter Laune verteilte das Arbeitsteam Sand und Rindenmulch über die Anlage.

 

Weitere Bilder in der Bildergalerie.

 

Bild/Text: Ulf  D.

29. März 2009 - Urkunde für Udo Gabele

Lauftreff ehrt ihren Leiter mit Urkunde zum 70. Geburtstag. 

70 Jahre jung dank Sport!

Udo Gabele feiert in diesen Tagen seinen 70. Geburtstag. Sein Leben hat der fitte, stets fortbildungswillige Übungsleiter dem Sport verschrieben. Im Turnverein begleitet er einige Gruppen: Herz-Kreislauf Gruppe, Nordic-Walking, Männerturnen und nicht zu vergessen seinen sonntäglichen Lauftreff. Besonders hervorzuheben ist seine Treue zu seinen Männern und zum Lauftreff. Seit nun 35 (!) Jahren, also die Hälfte seines Lebens, ist er durchgehend der Übungsleiter dieser Sportgruppe. Nicht wenige sind seither dabei. Den Lauftreff, von ihm vor 30 Jahren gegründet, lässt er niemals aus, bei Wind und Wetter ist er dabei. Das soll ihm erst mal einer nachmachen. 
Der Turnverein gratuliert ihm recht herzlich. Wir wünschen ihm, dass er fit und gesund bleibt, getreu seinem Motto: Immer schön nei’ horche in d’Muskulatur. 
Für den Verein, Gerda Metzger

26.03.2009 - Geburtstagsfeier unseres langjährigen Übungsleiters Udo Gabele

Ende März 2009 war es soweit - unser langjähriger Trainer der ersten Stunde wurde 70 Jahre alt! Seit Gründung der Männergruppe, also nunmehr seit 35 Jahren schon trainiert Udo Gabele unermüdlich diese Gruppe.
Auch nach so langer Zeit mit unzähligen Übungsstunden gleicht noch immer keine Trainingseinheit der anderen. Durch seine regelmäßige Weiterbildung und Kreativität hält Udo seine Trainingsstunden stets auf dem neusten Stand bei hohem Niveau. Die Männergruppe ließ sich einiges einfallen um dieses Jubiläum gebührend zu feiern und dabei einen besonderen Dank seinem engagierten Trainer Ausdruck zu verleihen. So entstand an einem Sonntagmorgen ein Gruppenbild, welches zusammen mit einem großen Transparent vor der ersten Morgenstunde des Geburtstages überreicht wurden. Ein eigens dafür sehr persönlich komponiertes, mehrstrophiges Lied wurde ebenfalls dabei von einem rund 30-köpfigem Männerchor mit Musikbegleitung zur großen Freude des Gratulanten mehrfach mit vorgetragen. 
Bei der anschließenden kurzen Feier kamen die weiteren Geschenke in Gutscheinform für einen Geburtstagsüberraschungsausflugs mit der Männergruppe und eines weiteren Wochenendausflugs nur mit seiner Frau Irene zu Übergabe. Am folgenden Mittwoch ließ unser Trainer Udo erstmalig seit 35 Jahren seine Turnstunde im Tausch mit einer nachträglich Geburtstagsfeier in seinem Haus ausfallen. Neben einer guten Verpflegung und geselligem Zusammensein feierte die Gruppe nun gemeinsam wieder in großer Runde das Jubiläum mit vorgetragenen Sketchen und noch einmal mit obigem Chorgesang.

 

Weitere Bilder siehe bitte in der Bildergalerie.

 

Bild u. Text: Ulf D.

24. Februar 2009 -Fasnachtsumzug in Dogern

Die Beteiligung des Turnvereins am Fasnachtsumzug 2009 war nicht zu übersehen: 
Zahlreiche „Chinesen“ in bunten Kostümen bereicherten das fasnächtliche Treiben und stellten eine große Gruppe von über 20 Mitwirkenden.
Die Beteiligten hatten sichtlich Spaß.

31. Januar 2009 - Wellnesstag der Frauen

Am 31.01.09 machten sich zehn Frauen vom Turnverein auf, sich in der Bodensee-Therme in Überlingen vom Alltagsstress zu erholen.
Die gebuchte Aquafitness- Stunde war ein super Einstieg in den Tag. Das gelenkschonende Ganzkörpertrainig brachte uns auf Trab und machte jede Menge Spass. 
Im Thermen-Restaurant mit Seeblick genossen wir knackfrische Salate oder Fisch.
Wir verbrachten dann den Tag je nach "Geschmack" im Wellness-Bereich oder in den verschiedenen Saunen, wie z.b. Kräutersauna, japanische Rosenholzsauna, Bootshaussauna mit Seezugang oder Dampfbad.
Dieser Tag war Entspannung pur - alle sind auf ihre Kosten gekommen. 
Um 17 Uhr fuhren wir mit dem Zug entspannt und zufrieden wieder nach Hause.